FAQ

Im Folgenden haben wir für Sie die häufig gestellten Fragen zusammengefasst. Bei weiteren Fragen oder Unklarheiten können Sie sich selbstverständlich telefonisch an uns wenden.

  1. Wie lange muss ich für die Magenspiegelung nüchtern sein?
  2. Darf ich nach der Endoskopie wieder essen und trinken?
  3. Wie muss ich mich für eine Darmspiegelung vorbereiten?
  4. Habe ich die Möglichkeit, vor der Untersuchung mit dem Arzt zu sprechen? Erfahre ich den Befund nach der Untersuchung?
  5. Kann man die Magen- und die Darmspiegelung kombinieren?
  6. Darf ich vor der Endoskopie Rauchen bzw. Alkohol trinken?
  7. Wie viel Zeit muss ich einplanen? Gibt es lange Wartezeiten?
  8. Bekomme ich eine Schlafspritze?
  9. Brauche ich eine Begleitperson zum Abholen?
  10. Wie werden die Geräte gereinigt?
  11. Wie erfahren sind die Ärzte?
  12. Wie lange muss ich auf einen Untersuchungstermin warten?
  13. Sind Laborwerte erforderlich?
  14. Gibt es Parkmöglichkeiten?
  15. Muss ich eine Überweisung mitbringen oder die Praxisgebühr bezahlen?

1. Wie lange muss ich für die Magenspiegelung nüchtern sein?

Für eine Magenspiegelung ist eine 6-stündige Nüchternheit vor der Untersuchung erforderlich. Wenn die Magenspiegelung am Vormittag geplant ist, sollte die letzte Mahlzeit am Vorabend erfolgen.

nach oben ↑

2. Darf ich nach der Endoskopie wieder essen und trinken?

Nach der Untersuchung dürfen Sie sofort wieder alles essen und trinken. Die Einhaltung einer speziellen Schonkost ist nicht erforderlich. Sollte ein Befund erhoben worden sein, der eine Nahrungsaufnahme verbietet, erfahren Sie dies im Arztgespräch nach der Untersuchung.

nach oben ↑

3. Wie muss ich mich für eine Darmspiegelung vorbereiten?

Die Vorbereitung erfolgt mit einer speziellen Trinklösung nach unserem vorgegebenen Schema. Hierzu erhalten Sie alle erforderlichen Informationen beim separaten Vorgespräch vor der Koloskopie.

nach oben ↑

4. Habe ich die Möglichkeit, vor der Untersuchung mit dem Arzt zu sprechen?

Erfahre ich den Befund nach der Untersuchung?

Der untersuchende Arzt spricht mit Ihnen vor jeder Untersuchung. Nach Beendigung der Untersuchung wird Ihnen der erhobene Befund in einem weiteren Gespräch durch den Arzt mitgeteilt.

nach oben ↑

5. Kann man die Magen- und die Darmspiegelung kombinieren?

Beide Untersuchungen können miteinander kombiniert werden, wenn dies sinnvoll/notwendig erscheint. Hierüber spricht der Arzt mit Ihnen vor der Untersuchung.

nach oben ↑

6. Darf ich vor der Endoskopie Rauchen bzw. Alkohol trinken?

Sie sollten bereits 6 Stunden vor der Endoskopie auf Rauchen und Alkohol verzichten.

nach oben ↑

7. Wie viel Zeit muss ich einplanen? Gibt es lange Wartezeiten?

Für eine Magen- und Darmspiegelung müssen Sie einschließlich Vorgespräch, Untersuchung, Aufwachzeit und dem abschließenden Gespräch max. 4-5 Stunden einplanen. Da wir aber auch Notfallpatienten behandeln, kann es gelegentlich zu Verzögerungen kommen. Für daraus entstehende Wartezeiten bitten wir um Verständnis.

nach oben ↑

8. Bekomme ich eine Schlafspritze?

Wir bieten Ihnen sowohl für die Magenspiegelung als auch für die Darmspiegelung eine Sedierung (sog. »Schlafspritze«) an. Sie schlafen während der gesamten Untersuchung, sodass diese für Sie entspannt und schmerzfrei durchgeführt werden kann. Kurz nach der Untersuchung erwachen Sie und ruhen sich in unserem Aufwachraum aus. Auf Wunsch können die Untersuchungen auch ohne Sedierung durchgeführt werden.

nach oben ↑

9. Brauche ich eine Begleitperson zum Abholen?

Sofern Sie eine Sedierung (Schlafspritze) erhalten haben, dürfen Sie bis zum Folgetag nicht selbst aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Sie müssen sich daher abholen lassen, keinesfalls dürfen Sie selbst Auto, Motorrad oder Fahrrad fahren.

nach oben ↑

10. Wie werden die Geräte gereinigt?

Die Aufbereitung unserer Endoskope unterliegt strengen Hygienevorschriften. Jedes Gerät wird nach jeder Untersuchung in einer speziellen vollautomatisierten Waschmaschine gereinigtund desinfiziert und ist dann hygienisch einwandfrei. Dies wird regelmäßig durch ein unabhängiges Hygieneinstitut überprüft und durch ein Hygienezertifikat bestätigt

nach oben ↑

11. Wie erfahren sind die Ärzte?

Bei den in der Praxis tätigen Ärzten handelt es sich um sehr erfahrene und endoskopisch versierte Fachärzte mit langjähriger Klinik- und Praxiserfahrung.

nach oben ↑

12. Wie lange muß ich auf einen Untersuchungstermin warten?

Wir bemühen uns bei allen Patienten um eine rasche Terminvergabe, v. a. versuchen wir auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einzugehen und können freiwerdende Termine auch kurzfristig vermitteln. Bitte sprechen Sie uns an!

nach oben ↑

13. Sind Laborwerte erforderlich?

Aktuelle Laborwerte sind vor jeder Untersuchung erforderlich. Die Kontrolle der erforderlichen Laborwerte erfolgt vor der Koloskopie im Rahmen des Aufklärungsgesprächs, vor der Gastroskopie durch den Hausarzt. Bitte bringen Sie diese Laborwerte zur Untersuchung mit.

nach oben ↑

14. Gibt es Parkmöglichkeiten?

Es gibt ausreichende Parkmöglichkeiten direkt an der Praxis, diese sind allerdings nur in der ersten halben Stunde kostenfrei, dann kostenpflichtig. Wir empfehlen Ihnen daher sich bringen und abholen zu lassen, keinesfalls sollten Sie ihr Auto für die Dauer der Untersuchung auf dem Parkplatz abstellen.

nach oben ↑

15. Muss ich eine Überweisung mitbringen oder die Praxisgebühr bezahlen?

Als gesetzlich Versicherter erhalten Sie im Normalfall vom Hausarzt eine Überweisung zur Untersuchung. Sie können sich aber auch ohne Überweisung bei uns untersuchen lassen, vorausgesetzt Sie nehmen an keinem Hausarztvertrag teil. Die Praxisgebühr wurde zum 01.01.2013 abgeschafft.

nach oben ↑

 

Dr. Christian Straßer
Christoph Peters
Gutenbergstr. 8
D-87600 Kaufbeuren


Öffnungszeiten:

 Mo, Di, Do 7:30 - 17:00 Uhr
 Mi, Fr 7:30 - 13:00 Uhr


Termine nur nach Vereinbarung

 

Kontakt:

 Tel: 08341-966 203 0
 Fax: 08341-966 198 10
 eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Endoskopiehotline:

 Tel: 08341-966 198 0